Nachtlinsen

 

Nachtlinsen, Orthokeratologie Linsen, sind relativ neue Contactlinsen, welche durch das Tragen über Nacht dafür sorgen, dass am nächsten Tag ohne Linsen klar gesehen werden kann. Der Rest des Tages bleibt linsenfrei.

In anderen Ländern gehört seit langem die Orthokeratologie zu einer sicheren und selbstverständlichen Korrektur für Kurzsichtige dazu. Das Prinzip dieser Linse ist dabei denkbar einfach und die Ergebnisse sind beeindruckend. Mittels einer formstabilen Contactlinse wird die Hornhaut über Nacht so moduliert, dass am Tag weder Brille noch Contactlinsen notwenig sind. Der scharfe Seheindruck bleibt ca.20 Std. stabil, bevor man wieder die Linsen über Nacht einsetzt.

Der Vorteil macht sich besonders bei trockenen Augen und beim Sport positiv bemerkbar. Gerade beim Sport ist eine Contactlinse oder eine Brille hinderlich, zum Beispiel beim Wassersport oder Ballsport.

In den USA beispielsweise setzen einige Spezialisten die Nachtlinsen bei kurzsichtigen Kindern ein, um die Zunahme der Kurzsichtigkeit zu bremsen. 

So groß die Vorteile auch sind, diese Contactlinsen sind nicht für jeden geeignet. Eine Kurzsichtigkeit kann mit den Nachtlinsen von ca. -4,50 dpt. bzw. einer Hornhautverkrümmung von bis -1,50 dpt. korrigiert werden. Das Verfahren ist vollständig reversibel, wenn die Linsen einige Nächte nicht getragen werden. Abzuraten bzw. nicht anwendbar ist es bei Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit von mehr als 6 Dioptrien, bei ständig entzündeten Augen und krankhaften Veränderungen der Augen wie z.B. Keratokonus.

 

Haben Sie Interesse, dann vereinbaren Sie bei uns ein Beratungsgespräch.