Gleitsichtlinsen (Multifokale Contactlinsen)

 

Ab Anfang 40 merken viele Menschen, dass die Arme zu kurz werden. Um dann wieder Kleingedrucktes in der Zeitung oder bei schlechter Raumbeleuchtung die Speisekarte zu lesen wird häufig eine Lesebrille benötigt. Dieses ist kein Grund zur Besorgnis, sondern nur ein ganz natürlicher Prozess und nennt sich Presbyopie. Die Augenlinse verliert im Laufe der Jahre die Elastizität und kann sich auf nahe Gegenstände nicht mehr einstellen. 

Eine Lesebrille wird jedoch häufig durch den ständigen Wechsel von Auf- und Absetzten als sehr störend empfunden.

Abhilfe können wir bei Röhl Optik Thomsen mit modernen Gleitsichtlinsen schaffen. Diese bieten durch technologische Innovationen ein nahezu uneingeschränktes Sehen in der Nähe und der Ferne. Es gibt verschiedene Varianten die Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) mit Contactlinsen zu korrigieren:

Mit weichen Monats und Tageslinsen oder mit formstabilen Contactlinsen.

 

Der größte Vorteil ist, dass man in alle Entfernungen (Fernsehen, Autofahren, am Bildschirm, beim Lesen) und in allen Richtungen (geradeaus, nach oben und nach unten) in der Ferne und Nähe deutlich sehen kann.